Kudos : Roman

Cusk, Rachel, 2018
2 Sterne
Öffentliche Bibliothek St. Wolfgang
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-518-42807-8
Verfasser Cusk, Rachel Wikipedia
Beteiligte Personen Bonné, Eva [Übers.] Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen
Verlag Suhrkamp
Ort Berlin
Jahr 2018
Umfang 214 Seiten
Altersbeschränkung keine
Auflage Erste Auflage
Sprache deutsch
Verfasserangabe Rachel Cusk ; aus dem Englischen von Eva Bonné
Annotation Verlagstext:
Faye ist Schriftstellerin und unterwegs, ihren neuen Roman vorzustellen. Für sie scheint diese Reise lebensentscheidend. Nicht nur hofft sie, endlich die ihr gebührende öffentliche Anerkennung zu finden, sie sucht vor allem Abstand zu einer privaten Katastrophe. Sie begegnet Kollegen, die sich um Kopf und Kragen reden, sie bestreitet Bühnengespräche, in denen man ihr nicht zuhört und sie gibt Interviews, ohne wirklich selbst zu Wort zu kommen. Doch je mehr sie sich auf die anderen einlässt, umso deutlicher wird Faye, was jenseits all der Geschichten und Fiktionen liegt, mit denen die Menschen sich fast obsessiv wappnen. Die Konsequenz, die Faye für sich daraus zieht, ist einleuchtend - führt sie aber geradewegs zurück in die Bodenlosigkeit ihrer persönlichen Situation.

Was verbergen wir, indem wir uns zeigen? Und warum wissen wir am wenigsten über das, was uns am meisten bewegt? Rachel Cusk ist "eine originäre, eine geradezu philosophische Schriftstellerin." ( taz ) und Kudos ein lebenskluger, beziehungsreicher Roman, erzählt mit schlichter Eleganz und häretischem Witz.
Bemerkung Katalogisat importiert von: Rezensionen online open (inkl. Stadtbib. Salzburg)
Exemplare
Ex.nr. Standort
555 DR, Cus

Leserbewertungen

Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben
  • 2 Sterne Autorin soll geehrt werden, kommt selbst kaum zu Wort, weil ihr jeder seine Geschichte erzählt: diese sind die "Geschichte".Ihre eigene blitzt nur durch. Etwas schwierig zu lesen, weil komplizierte Gedanken...und da liegt es wohl auch an der Übersetzun
    Bewertung abgegeben von Leser 189 am 30.11.2018