Heimkehr : Roman

Hürlimann, Thomas, 2018
Öffentliche Bibliothek St. Wolfgang
Verfügbar Nein (0) Titel ist in dieser Bibliothek derzeit nicht verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 1 (voraussichtl. bis 08.02.2019)
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-10-031557-1
Verfasser Hürlimann, Thomas Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen
Verlag S. Fischer
Ort Frankfurt a. M.
Jahr 2018
Umfang 521 S.
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Thomas Hürlimann
Annotation Quelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html);
Autor: Hertwiga Kröss;
Die Heimkehr eines verlorenen Sohnes gestaltet sich ungewöhnlich schwierig. (DR)
Heinrich hat vor 20 Jahren im Streit seinen Vater verlassen und ist nach Zürich gegangen, wo er seither eine verkrachte Existenz am Rande der Gesellschaft führt - er ist ein Verlierertyp. Als ihn nun von zu Hause der Ruf zur Heimkehr erreicht, weil der Vater schwer gestürzt ist, macht er sich mit einem alten, geliehenen Auto noch in der gleichen Nacht auf den Weg. Kurz vor dem Ziel kracht Heinrich in ein Brückengeländer. Als er wieder zu sich kommt, befindet er sich in Sizilien und hat eine frische Narbe an der Schläfe, die ihm einen legendären Ruf als Mafioso einbringt. Monate vergehen, in denen er erfolglos seine Rückkehr in die Schweiz plant, bis ihm die Liebe in Gestalt einer DDR-Kommunistin begegnet. Nun wird die Geschichte ein wenig irrational, denn Heinrich verschlägt es nach Afrika, bevor er endlich nach Zürich zurückkommt. Letztlich reist er illegal in Ostberlin ein, weil er dort seine Liebe weiß. Bevor er sich ernsthaft Gedanken machen muss, wie sie aus der DDR ausreisen können, werden 1989 in Berlin die Grenzen geöffnet und der Weg ist frei. Völlig unverständlich bleibt für mich die Symbolik des sprechenden Katers, mit dem Heinrich in Dialog tritt.
Der Plot an sich wäre nicht uninteressant, hätte der Autor nicht diese phantastischen Elemente eingefügt, durch die die LeserInnen nicht immer zwischen Fiktion und Tatsache unterscheiden können. Nur für phantasiebegabte LeserInnen empfehlenswert.
Bemerkung Katalogisat importiert von: Rezensionen online open (inkl. Stadtbib. Salzburg)
Exemplare
Ex.nr. Standort
4963 DR, Hür

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben