Die Herzen der Männer

Butler, Nickolas, 2017
Öffentliche Bibliothek St. Wolfgang
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0 Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-608-98313-5
Verfasser Butler, Nickolas Wikipedia
Beteiligte Personen Merkel, Dorothee [Übers.] Wikipedia
Systematik DR - Romane, Erzählungen, Novellen
Verlag Klett-Cotta
Ort Stuttgart
Jahr 2017
Umfang 477 Seiten
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Nickolas Butler. Dorothee Merkel
Annotation Quelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html);
Autor: Karl Vogd;
Der amerikanische Autor erzählt in diesem faszinierenden Roman eine drei Generationen umspannende Geschichte zweier Männer. (DR)
Die Hauptfigur Nelson ist ein introvertierter, sensibler Außenseiter. Im Jahr 1962 befindet sich der Dreizehnjährige auf einem Pfadfinderlager im Norden Wisconsins. Er wird von den anderen Buben gemobbt und erniedrigt. Ein wenig Zuspruch erfährt er vom zwei Jahre älteren Jonathan. Nelson übersteht die Pöbeleien auf dem Lager, wird zu einem Musterschüler und absolviert später die Militär-Eliteakademie von West Point. Im Vietnamkrieg schaltet er als Teil einer Spezialeinheit feindliche Kämpfer im unterirdischen Tunnelsystem des Vietcong aus.
Der zweite Teil zeigt uns Nelson und Jonathan 35 Jahre später. Jonathan ist zu einem erfolgreichen, zynischen Unternehmer geworden. Er steht im Begriff, sich von seiner Frau wegen einer Geliebten zu trennen, was seinem 16-jährigen Sohn Trevor das Herz bricht. In diesem kritischen Moment findet der Jugendliche in dem bewunderten Kriegshelden Nelson den dringend benötigten Zuspruch. Im dritten Abschnitt sind weitere 25 Jahre vergangen. Die Geschichte endet dort, wo sie begonnen hat. Trevors Witwe Rachel fährt mit ihrem Teenager-Sohn Thomas wieder in das Pfadfinderlager, das inzwischen von Nelson geleitet wird.
Butler ist ein wunderbares Buch über das Denken und die Gefühle von Männern gelungen. Es veranschaulicht deren edle Seiten und führt uns drastisch vor Augen, wie Männer das Leben anderer verstümmeln können. Seine Männlichkeits-Saga ist ein absolutes Leseerlebnis.

----
Quelle: LHW.Lesen.Hören.Wissen (http://www.provinz.bz.it/kulturabteilung/bibliotheken/320.asp);
Autor: Margot Schwienbacher;
Was macht "Männlichkeit" eigentlich aus? Was übernehmen Söhne von ihren Vätern und geben es - bewusst oder unbewusst - weiter an die nächste Generation?
In seiner Kindheit in den frühen 60er Jahren war Nelson zwar äußerst erfolgreich als Pfadfinder mit unzähligen Medaillen für seine Tüchtigkeit, doch eigentlich lebte er als Außenseiter ohne Freunde, gemieden in der Schule, gehänselt und gemobbt selbst im Pfadfinder-Camp. Dass sein gewalttätiger Vater den sensiblen, nachdenklichen Jungen ebenfalls immer nur zu Härte erziehen wollte, hat seinen Charakter gleichermaßen geformt. Als Elitesoldat wird er später nach Vietnam gehen; mit Narben gezeichnet findet er wieder zu sich, als er ins entlegene Camp zurückkehrt.
Jahrzehnte später trifft er auf seinen ehemaligen Pfadfinder-Führer Jonathan und dessen Sohn Trevor. Und wieder muss er sich mit der Frage auseinandersetzen, wie die Ideale der Pfadfinder und das reale Leben zusammen passen und welchen Werten er letztlich folgen will.
Ein Buch, das tiefe Einblicke gibt in die "amerikanische Seele" und die Prägungen, nach denen ganze Männergenerationen geformt wurden. Berührend und auch traurig, zum Nachdenken anregend.
Für große Bibliotheken.
Bemerkung Katalogisat importiert von: Rezensionen online open (inkl. Stadtbib. Salzburg)
Exemplare
Ex.nr. Standort
3606 DR, But

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben